Cegesan® MG - Spurenelemente


Die Bildung von Biogas läuft optimal, wenn alle daran beteiligten Mikroorganismen ausreichend mit Spurenelementen versorgt sind.
Vor allem sind Spurenelemente nötig für die Produktion von Enzymen durch die verschiedenen Mikroorganismen.
Und hier benötigen insbesondere die methanbildenden Bakterien spezielle Spurenelemente für die Gasbildung.

Die Zugabe von Sprurenelementen empfiehlt sich besonders bei:
- Fütterung nachwachsender Rohstoffe
- Einseitiger Fütterung
- Kurzen Verweilzeiten
- Hohen Raumbelastungen

Wann sollten Spurenelemente in der Biogasanlage eingesetzt werden:
-
Die Anlage bringt nicht den errechneten Gasertrag
- Die biologischen Prozesse laufen instabil
- Der Fermenter neigt zur Versäuerung und das Essigsäure-Propionsäure-Verhältnis verschiebt sich in Richtung Propionsäure. Mit zunehmender Propionsäure steigt die Gefahr, dass der Biogasprozess umkippt und neu angefahren werden muss.

Produkt Beschreibung Anwendung
Cegesan® MG dry Individuelle Spurenelementmischung flüssig Fermentation Spurenelementmangel
Cegesan® MG liquid Individuelle Spurenelementmischung trocken Fermentation Spurenelementmangel
Cegesan® MG start Dry Spurenelementmischung flüssig Fermentation Spurenelementmangel
Cegesan® MG start Liquid Spurenelementmischung trocken Fermentation Spurenelementmangel

Cegesan® MG ist eine Mischung aus verschiedenen Spurenelementen, die optimal auf die Biogasproduktion durch Flüssigfermentation abgestimmt ist.

Bei den individuellen Spurenelementmischungen wird mittels Probenanalyse eine Spurenelementanalyse des Fermenterinhaltes vorgenommen, um festzustellen, ob der Einsatz von Spurenelementen nötig ist, und wenn ja, welche speziellen Spurenelemente fehlen.


Für Fragen zu Produkten, Spezifikationen und Angeboten wenden Sie sich bitte an unser aufgestelltes Team unter

Koerner AG

E. info@koerner-ag.ch
T. +41 41 855 65 67

Calendariaweg 2
CH-6405 Immensee
Schweiz